„Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Ich stimme zu“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können.“

Erinnerungen an unser Gründungsmitglied

geb. 26. Februar 1932 - gest. 30. April 2009

Der Tischtennisclub Langensteinbach trauert um Karl Spiegel, der einer der Gründerväter des organisierten Tischtennissports in Langensteinbach war. In diesen Tagen werden viele Erinnerungen an gemeinsame Erlebnissen mit ihm geweckt, die besonders bei seinen Sportkameraden und Freunden aus frühen Tischtenniszeiten sehr lebendig sind.
Bei der personellen Aufstellung der Mannschaften war eine Zusage von Karl selten spontan von ihm zu erhalten. Auf seine dann doch erfolgte Zusage konnte man sich aber immer fest verlassen. Seine Mannschaftskameraden hätte er niemals im Stich gelassen. Trotz seiner ihm eigenen Art, mit Menschen umzugehen, war das tiefe Vertrauen in seine Freundschaft und Loyalität immer vorhanden.
Es ist heute nicht mehr selbstverständlich, einem Verein lebenslang die Treue zu halten. Karl hat seinen geliebten Tischtennissport seit der Vereinsgründung 1950 bis vor wenigen Jahren ohne Unterbrechung betrieben. Dafür wurde ihm noch im vergangenen Jahr vom Badischen Tischtennis-Verband die Spielernadel in Gold mit Kranz für 50jährige Spielertätigkeit überreicht - eine Auszeichnung, die nur sehr wenigen Sportlern zuteil werden kann. Die Gründer des Vereins haben mit Karl ihren Sportkameraden, vor allem jedoch einen guten Freund, der sie ihr Leben lang begleitet hat, verloren.
Uns allen wird der Traubenwirts-Karle immer in guter Erinnerung bleiben.

... Die Pioniere 1950 - Karl Spiegel rechts
... In seinem Element - in der alten Jahnhalle, Anfang der 50er Jahre
... Ein geselliger Karl - um 1970
... Karl Spiegel, Berthold Brecht, Wilhelm Kronenwett, Jürgen Rosemund, Günter Rausch, Edgar Triebskorn - 1962
... Die Gründer wurden zu Ehrenmitglieder - 1990
... Als 70er noch rüstig und fit an der Platte - 2002
... Verleihung der Spielerplakette in Gold - 2005
... Immer dabei bei der traditionellen Maiwanderung - 2006
... Sein letzter Auftritt im vergangenen Jahr 2008 beim 30jährigen TTC-Jubiläum