„Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Ich stimme zu“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können.“

Spiel.- und Trainingsbetrieb ausgesetzt vom 26.10. - 08.11.2020
Das Entscheidungsgremium hat einstimmig beschlossen, auf die aktuelle Entwicklung der COVID-19-Zahlen zu reagieren und
die Spielrunde 20/21 für die Zeit vom 26.10. - bis einschließlich 08.11.2020 auszusetzen.
Dies gilt für alle Spielklassen innerhalb des Verbandsgebiets und aller individual Meisterschaften.
Wie schon im März setzen wir parallel zu den Maßnahmen des Verbandes auch den normalen Trainingsbetrieb für den Zeitraum aus. Seid wachsam und lasst uns unseren Teil dazu beitragen, die Pandemie in den Griff zu bekommen.

1. TC Ittersbach - Herren 1: 2:9
Es ist kaum zu glauben, dass es zwei Ortsteile einer Gemeinde mit jeweils eigenständigem Tischtennisverein 50 Jahre lang nicht auf die Reihe bekommen, einen ordentlichen, offiziellen Mannschaftswettkampf auszurichten. Verantwortlich hierfür waren aber weder Ittersbach noch Langensteinbach. Die Tischtennis Sportpolitik trennte die beiden Clubs – Ittersbach wurde 1970 dem Kreis Pforzheim neu zugeordnet, Langensteinbach blieb beim Kreis Karlsruhe. Somit fand das letzte offizielle Aufeinandertreffen der Herren-1-Teams der beiden 8 km entfernten Ortschaften am 15.03.1970 statt. Manfred Schmidt, Werner Kohlmüller, Walter Rupp, Bernd Gruner, Ludwig Rausch und Günter Seitz empfingen seiner Zeit noch in der alten Sporthalle an der Jahnstraße die Sportkollegen Willi Mohr, Erich Ochs, Edgar Mohr, Hans Schenk, ??? Dietz und Volker Wallburg. Das Match endete mit einem 9:3 Heimsieg der damaligen TT-Abteilung des SV Langensteinbach.
In der Wasenhalle in Ittersbach fand der Neubeginn des nachbarschaftlichen Aufeinandertreffen der Herren-1-Teams statt. Gerade frisch durch Aufstieg dem Bezirk Pforzheim entronnen, bahnt sich für dieses Team ein spannender Kampf um den Klassenerhalt in der Bezirksliga an. Auch der TTC Langensteinbach leistete keinen Beitrag zur Verringerung derer Sorgen. Die Teams Evgeni Stoyanov, Enrico Fussy, Tim Welker, Martin Rupp, Marco Wehrkamp und Oli Kimmich ließen ihren Kontrahenten Marvin Kern, Thorsten Hofheinz, Stephan Küst, Julius Kappler, Michael Bollinger und Matthias Kern an heimischer Stätte keine Chance.
Unser TTC-Spitzenteam geht damit ohne jeglichen Punkteverlust nach 4 Spielen in einen Corona bedingten Wettkampf-Lock-Down. Der Badische TT-Verband hat aufgrund der dramatischen Infektionszuwächse eine vorerst 2-Wöchigen Wettkampfsperre verfügt, was eine verlässliche Vorschau auf das nächste Herren-1-Match unsinnig erscheinen lässt. Bleibt nur die Hoffnung, dass alle gesund durch die schwierige Zeit kommen und bald ein unbeschwerter Rundenbetrieb wieder möglich sein kann. (hs)