Pressebericht Mitteilungsblatt Karlsbad KW 43

TTC Dietlingen 1 – Herren 1 9:6

Auch wenn das Langensteinbacher Team kaum an Erfolgschancen glaubte, ging es in Sachen kämpferischem Einsatz für die ungeliebten Freitag-Abend-Verhältnisse erstaunlich agil an die Platte. Zum Verlauf: Evgeni und Tim starteten gemeinsam mit einem Doppelpunkt. Die beiden anderen TTC-Doppel blieben dagegen chancenlos. In den Einzeln blieb Evgeni Stoyanov erwartungsgemäß erfolgreich. Tim Welker, der für den fehlenden Enrico Fussy ins Spitzenpaarkreuz aufgerückt war, konnte nicht punkten. Der geringe Rückstand blieb auch nach dem Einsatz der Mitte. Martin Rupp gelang es, einen 0:2 Rückstand mit Kampf und Konzentration zu drehen, während Marco Wehrkamp knapp scheiterte. Knapp am Sieg vorbei schrammte auch Rüdiger Wolf im hinteren Paarkreuz, in welchem Hartmut Seiter dagegen klar das Nachsehen hatte. Vorne gleiches Bild im zweiten Durchgang. Diesmal drehte Evgeni einen 0:2-Rückstand, während Tim weiterhin erfolglos blieb. Überraschend kamen dann die beiden Punkte von Martin und Marco. Martin gelang es dabei erneut, nach 0:2-Rückstand im 5. Satz mit 12:10 noch zu gewinnen. Auch Marco tat es ihm in der Verlängerung des 5. Satzes gleich. Erneut eine Nummer zu stark blieben im zweiten Durchgang die Gegner für Rüdiger und Hartmut.

Der ASV Grünwettersbach rangiert aktuell im Mittelfeld in der Nähe des TTC’s und ist am kommenden Sonntag Gast in Langensteinbach. Spielbeginn am Sonntag, 30.10.2022 um 10:00 Uhr in der Becker-Halle.

Ergebnisse:

Herren 2 – TV Knielingen 1                                      4:1 (Pokal)

TV Busenbach 2 – Herren 3                                      8:8

Herren 2 – Schwarz-Weiß Spöck                              5:9

Herren 4 – Karlsruher TV                                          7:5

Damen – SG Wiesloch/Heidelberg                            7:7